Gesunder BURGER

by

Mein Rezept für einen schmackhaft, gesunden B U R G E R

mit Süßkartoffel-Pommes und Senf Dip

*Werbung da Marken / Markennamen erkennbar. Keine bezahlte Partnerschaft.

 

Hallo meine lieben Kochfreunde, heute möchte ich euch einen leckeren Burger vorstellen.

Vor kurzem hatte ich total Hunger auf einen Burger, aber auf einen GESUNDEN Burger, keinen zu fettigen.

Ich habe etwas recherchiert und verschiedene Rezepte durchstöbert. Ich fand zwei interessante Rezepte und habe daraus eines kreiert. 🙂

Ich finde diesen Burger super lecker und extrem sättigend.

Er lässt sich natürlich nach Belieben belegen und auch die Süßkartoffel-Pommes lassen sich unterschiedlich würzen.

Hier gibt es tatsächlich wenig Grenzen.

 

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Testen/Kochen und bin schon sehr gespannt, wie euch das Rezept schmeckt.

 

Das Rezept ist für ca. 4-5 Burger

 

 

Zutaten Burger:

  • 1 große Zwiebel
  • 200 Gramm Haferflocken
  • 375 Milliliter Gemüsebrühe
  • 1 Ei
  • 1 Bund Petersilie oder gerne auch nach Belieben verschiedene Kräuter
  • etwas Butter, Salz und Pfeffer
  • Zutaten für den Belag nach Belieben (Käse, Salat, Tomaten und dazu Burger-Brötchen oder in meinem Fall gesunde Vollkorn Bagels)

 

Zutaten Süßkartoffel Pommes

  • 1 große Süßkartoffel
  • Öl, Salz und Paprikapulver

 

Zutaten für einen Senf Dip

  • 100 Gramm Salatcreme mit Joghurt (ich nutze hier Joghurt und verfeinere diesen)
  • 1 EL Senf 
  • 1 TL Zitronensaft
  • Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

 

Zubereitung Burger

  • Zwiebel schälen und in der Pfanne anschwitzen
  • Haferflocken dazu geben und anschließend die Gemüsebrühe hinzufügen
  • Gut verrühren 
  • Nach ca. 10 Minuten das Ei hinzufügen und sehr gut verrühren
  • Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuter dazugeben
  • Den Teig zu kleinen Talern formen und in der Pfanne goldbraun anbraten
  • Nun dein Burger Brötchen mit dem Dip oder einer anderen Soße bestreichen und den Belag darauf verteilen, Burger Taler drauf und fertig 🙂

 

Zubereitung Süßkartoffel-Pommes

  • Süßkartoffel schälen und Schnitze schneiden
  • Nun die Pommes ähnlichen Schnitze, in leicht gesalzenem Wasser blanchieren
  • Wichtig die Schnitze danach in einem Tuch trocknen, damit sie nicht durchwässert sind
  • Nun in eine Schüssel geben, mit Öl, Salz und Paprikapulver vermischen
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen
  • Ca. 20 Minuten in den Ofen stellen
  • Wer möchte kann die Pommes danach noch mit Petersilie verfeinern

 

Zubereitung Senf Dip

  • Alle Zutaten vermischen und den Dip ca. 15 Minuten ziehen lassen und nochmals abschmecken
  • Die Kräuter zum Schluss dazugeben

 

 

 

 

Meine Lieben, ich wünsche euch einen gesunden Appetit!

Habt ihr auch den Wunsch nach gesünderem Essen und ein paar tolle Tipps und Rezepte, dann schreibt mir das gerne.

 

Eure Bianca

 

No tags 6 Comments 3
6 Responses
  • Luisa
    Januar 21, 2018

    Die Bilder sehen echt gut aus, da bekommt man gleich hunger.
    Ich werde auf alle Fälle das Rezept mal ausprobieren.
    Mal schauen ob es so gut schmeckt,wie es aussieht.
    Liebe Grüße
    Luisa von http://www.allaboutluisa.com/

    • bianca
      Januar 22, 2018

      Danke Süße

  • Charli
    Januar 22, 2018

    Oh, das hört sich ja gut an und die Bilder machen definitiv Appetit. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke fürs Teilen!
    LG CHarli von https://frischgelesen.de

    • bianca
      Januar 22, 2018

      Hi Charli, das freut mich sehr. Hoffe dir schmeckt er genauso gut. 🙂

      Liebe Grüße
      Bianca

  • Helena
    Januar 22, 2018

    OMG sieht das lecker aus und dann ist das auch noch gesund?! Ich werde verrückt!
    Liebe Grüße,
    Helena
    http://hypnotized-blog.com/

    • bianca
      Januar 22, 2018

      Hallo liebe Helena,
      Dankeschön für dein Kompliment. Er ist auf jeden Fall gesünder als der normale Burger 😉 und er ist mega sättigend und das lang anhaltend.

      Wünsche dir noch einen schönen Abend.

      Liebe Grüße

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.